LAS VEGAS
ONLINEGUIDE

 

BLACK JACK

 

 

 
BLACKJACK ist zu vergleichen mit dem Kartenspiel 17 und 4.

Um zu gewinnen muss man mit 2 oder mehr Karten eine höhere Punktzahl als der Dealer erreichen. Die höchste Punktzahl ist 21 und darf nicht überschritten werden.

Kartenwerte: Alle Bilderkarten (König, Dame, Bube) zählen 10 Punkte. Das As zählt 1 Punkt oder 11 Punkte (nach Wahl des Spielers). Alle übrigen Karten entsprechen ihrem aufgedruckten Wert.


Black Jack Tisch im Hotel Bellagio

Black Jack ist ein geselliges Spiel. Man spielt mit "Leidensgenossen" gegen den Dealer, da kommt man schon mal ins Gespräch. Ist die Stimmung schlecht oder sind die Mitspieler oder der Dealer unangenehm (was in Las Vegas kaum vor kommt) geht man einfach zu einem anderen Tisch.

SPIELABLAUF UND REGELN:

Die Spieler sitzen an einem halbrunden Tisch dem Dealer gegenüber. Wenn alle Einsätze getätigt sind, gibt der Dealer die Karten im Uhrzeigersinn offen aus. Zuerst erhält jeder Spieler eine Karte, zuletzt der Dealer eine. Danach erhält jeder Spieler offen eine zweite Karte. Der Dealer gibt sich ebenfalls eine zweite Karte, die aber verdeckt bleibt.

Der Spieler muss dann entscheiden ob er mit seinen zwei Karten glaubt mehr Punkte als der Dealer zu haben und daher keine weitere Karte mehr nehmen will (Stand), oder ob er noch eine weitere Karte verlangt (Hit) um zu einer höheren Punktezahl zu gelangen. Dies kann er solange machen bis er keine Karte mehr will oder über 21 Punkte kommt (Bust), was zu vermeiden ist, da er dann verloren hat.

Sobald alle Spieler nach ihren Wünschen Karten erhalten haben, zieht der Dealer seine weiteren Karten nach folgender Regel: Hat er einen Punktwert von 16 oder darunter, so muss er eine weitere Karte nehmen. Mit 17 oder darüber darf er keine zusätzliche Karten nehmen. Im Gegensatz zum Dealer darf der Spieler bei jeder Punktezahl aufhören.

Steht das Ergebnis fest, werden die Spieler mit einer höheren Punktzahl als der Dealer ausbezahlt. Spieler mit einer niedrigeren Punktzahl verlieren. Hat sich der Dealer überkauft, zahlt er auf alle verbleibenden Einsätze die Gewinne aus. Wenn der Spieler die gleiche Punktzahl hat wie der Dealer gilt dies als Unentschieden (Push) und niemand gewinnt oder verliert.

Jedes gewonnene Spiel verdoppelt den Einsatz!  Das Optimum ist, wenn man mit 2 Karten (Ass + 10 oder Ass + Bild) auf 21 Punkte kommt. Das ist ein Black Jack. Man bekommt den 1,5 fachen Einsatz (aus z.B. 10 Dollar werden 25 Dollar). Ein Black Jack schlägt einen Punktewert von 21.


VARIANTEN:

Double Down: Nach den ersten beiden Karten kann der Spieler seinen ursprünglichen Einsatz verdoppeln. Er erhält aber nur EINE weitere Karte.

Splitt: Ein Pärchen (z.B. zwei 8'er) kann man splitten. Man verdoppelt seinen ursprünglichen Einsatz und verteilt die Karten auf zwei Hände. Nach dem Splitten ist auch noch Doppeln möglich.

Insurance: Wenn es sich bei der offengelegten Karte des Dealers um ein Ass handelt, kann ein Spieler für die Hälfte seines Einsatzes Insurence kaufen, wenn er meint, dass die verdeckte Karte der Bank eine 10'er Karte ist. Hat der Dealer einen BLACK JACK gewinnt der Spieler 2 zu 1. Hat der Dealer keinen BLACK JACK, ist der Insurence Einsatz verloren und das Spiel geht weiter.

Surrender: (wird nicht in allen Casinos geboten): Bei dieser Regel kann man, bevor man die erste Karte kauft und sofern der Dealer keinen Black Jack hat, gegen den halben Einsatz aussteigen. Hat man z.B. eine 16 und der Dealer eine hohe Karte (z.B. As oder 10) und zehn Dollar gesetzt, kann man sofort aussteigen und verliert nur fünf Dollar. (Für den Spieler sehr günstig.)

Single deck und double deck: Im Normalfall wird Black Jack mit sechs oder acht kompletten Kartenspielen aus einem 'Schuh' gespielt. In Vegas wird vereinzelt mit nur einem oder zwei Decks gespielt und die Karten werden vom Dealer aus der Hand gegeben. Abgesehen davon, dass es Zähler leichter haben, muss man auch seine Strategie anpassen. Beim Single deck und double deck - Black Jack erhält man die Karten verdeckt und man darf sie in die Hand nehmen! Das hat zwar keinen Einfluss auf die Erfolgsaussichten, ist aber zur Abwechslung ganz lustig!


BASIC STRATEGY: (gilt nicht für Single oder Double Deck)

Black Jack lässt den Spielern mit Plan die größten Chancen. Mit der mathematisch berechneten Basic Strategie lässt sich der Vorteil des Casinos auf ein Minimum reduzieren. Der Hausvorteil beträgt in Las Vegas (bei optimaler Strategie) unter 0,8%.
Unter gewissen Umständen (single deck, surrender) ergibt sich sogar ein hauchdünner Vorteil für den Spieler (Hausvorteil -0,07%).

Dealer

2

3

4

5

6

7

8

9

10

AS

Spieler

4-8

H

H

H

H

H

H

H

H

H

H

9

H

D

D

D

D

H

H

H

H

H

10

D

D

D

D

D

D

D

D

H

H

11

D

D

D

D

D

D

D

D

D

D

12

H

H

S

S

S

H

H

H

H

H

13

S

S

S

S

S

H

H

H

H

H

14

S

S

S

S

S

H

H

H

H

H

15

S

S

S

S

S

H

H

H

H

H

16

S

S

S

S

S

H

H

H

H

H

17-21

S

S

S

S

S

S

S

S

S

S

H = Hit (weitere Karte); S = Stand (keine weitere Karte); D = Double Down (Einsatz verdoppeln)

  • mit 17 oder mehr keine weitere Karte nehmen.
  • mit 12-16 eine Karte nehmen, wenn der Dealer 7 oder mehr hat.
  • mit 11 oder weniger immer eine Karte nehmen.
  • mit 11 verdoppeln.
  • mit 10 verdoppeln, wenn der Dealer 9 oder weniger hat.

 

SPLITTING STRATEGY: Ein Pärchen kann man splitten. Man verdoppelt seinen ursprünglichen Einsatz und verteilt die Karten auf zwei Hände.

Dealer

2

3

4

5

6

7

8

9

10

AS

Spieler

2,2

H

SP

SP

SP

SP

SP

H

H

H

H

3,3

H

H

SP

SP

SP

SP

H

H

H

H

4,4

H

H

H

H

H

H

H

H

H

H

5,5

D

D

D

D

D

D

D

D

H

H

6,6

SP

SP

SP

SP

SP

H

H

H

H

H

7,7

SP

SP

SP

SP

SP

SP

H

H

H

H

8,8

SP

SP

SP

SP

SP

SP

SP

SP

SP

SP

9,9

SP

SP

SP

SP

SP

S

SP

SP

S

S

10,10

S

S

S

S

S

S

S

S

S

S

AS,AS

SP

SP

SP

SP

SP

SP

SP

SP

SP

SP

SP = Splitt; H = Hit; D = Double Down; S = Stand

  • 8'er und Asse immer splitten.
  • 5'er und 10'er wertige nie splitten.
  • 2'er und 3'er immer splitten wenn der Dealer 4,5,6 oder 7 hat.
  • 5'er immer verdoppeln, wenn der Dealer 9 oder weniger hat.

 

SOFT HAND STRATEGY (Ass kann 1 oder 11 Punkte zählen)

Dealer

2

3

4

5

6

7

8

9

10

AS

Spieler

AS,9

S

S

S

S

S

S

S

S

S

S

AS,8

S

S

S

S

S

S

S

S

S

S

AS,7

S

D

D

D

D

S

S

H

H

S

AS,6

H

D

D

D

D

S

H

H

H

H

AS,5

H

H

D

D

D

H

H

H

H

H

AS,4

H

H

D

D

D

H

H

H

H

H

AS,3

H

H

H

D

D

H

H

H

H

H

AS,2

H

H

H

D

D

H

H

H

H

H

H = Hit (weitere Karte); S = Stand (keine weitere Karte); D = Double Down (verdoppeln)


Poker | Craps | Roulette | Slotmaschines | Players Clubs                                               Nach oben!


 
Las Vegas Hotels

Las Vegas Shows

Attraktionen

Casinos / Gambling

Buffets / Dining

Shopping
Tagestouren

Rundreisen

Wetter

Verkehrsmittel

Nightlife

Heiraten
Nationalparks

Grand Canyon

Los Angeles

San Francisco

San Diego

Highway 1
Häufige Fragen

Kontakt

Impressum


 
  Copyright © 1999-2016 vegas-online.de